Mountainbike Oberberg e.V.

Positionspapier

 

Der MTB Oberberg e.V. sieht sich als Interessensvertretung aller Mountainbiker im Oberbergischen Kreis und den umliegenden Regionen. Dazu sucht er die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen, in denen sich Mountainbiker organisieren, wie auch zu losen Gruppierungen. Wir setzen uns für die Erstellung und Nutzung von Radwegen inkl. naturbelassener Trails ein, basierend auf Respekt, Toleranz und gegenseitiger Rücksichtnahme aller Naturnutzer.
Der MTB Oberberg e.V. ist kein Bittsteller, sondern möchte die Attraktivität der Region stärken und setzt sich somit für alle Einwohner ein.

Das wünschen wir uns für die zukünftige Radregion Oberberg

Das Mountainbiken wird als legitime Sportart positiv wahrgenommen und der Nachfrage entsprechend gefördert.
Ein für alle Disziplinen des Mountainbikesports attraktives Angebot wird geschaffen, bei dem die Nutzung von Waldwegen sowie naturbelassener Trails durch eine generelle Freigabe erlaubt ist. Zusätzlich sollen spezifische Möglichkeiten zum Üben von Sprüngen, Abrollen von Hindernissen, Gleichgewichtsschulung und Kurvenfahren geschaffen werden, z.B. über ein MTB Übungsgelände.
In Informationsveranstaltungen sowie Festen zeigt sich der Sport offen für Jung und Alt sowie für Anfänger und Fortgeschrittene, Familien und ambitionierten Fahrern.

Forderungen und Angebote bezüglich der Errichtung und Erhaltung naturbelassener Trails

Die Forstbehörden führen keine Abbaumaßnahmen von naturbelassenen Trails durch, ohne vorher mit dem Verein Kontakt aufgenommen zu haben, um gemeinsam Alternativen abzuwägen.
In allen Fällen sollte ein ganzheitliches Mountainbike-Konzept Vorrang vor einzelnen Abbauaktionen haben.
Im Rahmen einer zukünftigen Trailpflege wollen wir für ein attraktives Angebot sorgen. Die zusätzliche Aufklärungsarbeit in unseren Netzwerken, reduziert den unorganisierten Bau von Trails und Einbauten. Das wird ein Mountainbike-Konzept leisten müssen, um nachhaltig zu sein
Die Ausgestaltung und die Pflege der naturbelassenen Trails im geplanten Mountainbike-Konzept, wird mit Unterstützung des Kreises durch den Verein übernommen.
Das bestehende Angebot wird möglichst erhalten und bei Bedarf durch weitere sinnvolle Optionen ergänzt. Sollten bestehende Angebote nach voriger gemeinsamer Absprache zwingend abgebaut werden müssen, fordern wir, ein entsprechendes gleichwertiges Angebot an anderer Stelle neu zu schaffen.
Der Verein entspringt dem Bedürfnis einer Vielzahl von Mountainbikern, ihren Sport legal ausüben zu können. Ein Angebot, welches diesen legitimen Wunsch ausreichend berücksichtigt, ist aus unserer Sicht der einzige dauerhaft erfolgreiche Weg. Öffentliches Interesse benötigt öffentliche Unterstützung .

Du möchtest uns kontaktieren? Wir freuen uns über deine Nachricht!

Der Verein

Es gibt nichts langweiligeres als einen Verein zu gründen. Deshalb haben wir es getan!

Mountainbiker sind eine riesige Gruppe dezentral orientierter Menschen. Nicht weil der Mountainbiker ein Einzelgänger ist, sondern weil diese Sportart meist wohnortnah betrieben wird und nicht zwangsläufig eine Vereinsstruktur benötigt.

Mit der wachsenden Anzahl an Nutzern im Wald hat sich das jedoch verändert. Wir müssen den Mountainbikern eine Stimme geben und genau deshalb haben wir einen Verein gegründet. Und jede Stimme zählt, auch deine!

Wir setzen uns ein für dich

Für Angebote statt Verbote

Für die Natur

Regelmäßige Events

Wir realisieren Trails

Du hast Fragen zur Mitgliedschaft? Schreibe uns gerne eine Nachricht.

Kontaktformular

Wir freuen uns auf deine Nachricht! Egal ob du eine Frage hast, Probleme im Wald oder einfach Lob und Kritik üben möchtest. Hier ist der richtige Ort um uns eine Nachricht zukommen zu lassen.

11 + 8 =